Meine besondere Jakobsweg Erfahrung: "lch gehe falsch!" Jedenfalls nach der Meinung der Anderen ...

Die Fragezeichen werden immer größer

Peter Köstel wundert sich über Richtungs-Empfehlungen

Eigentlich fing alles schon vor der zweiten Jakobsweg-Pilgerreise an. Freunde, Bekannte oder Nachbarn verstanden nicht, dass ich mich erneut für knapp zwei Monate auf den Weg machte. Diese Diskussionen rund um den Weg der Wege kannte ich ja schon aus dem Jahr 2008. 2019 starte ich in Muxia, meinem Endpunkt der letzten Pilgerschaft, um zunächst per pedes wie die Apostel Finisterre wiederzusehen. Meine "Rückkehr" führte mich über Santiago de Compostela zurück nach Frankreich.

Über 340.000 Pilger nutzen 2019 die verschiedenen Caminos, als Wege für Jakobspilger in Spanien. Auf dem traditionellen "Camino Frances" pilgerten letztes Jahr knapp 190.000 Personen in Richtung der Jakobus-Hauptstadt. Das offizielle Pilgerbüro „Oficina de Acogida al Peregrino“, Rua Carretas, N 33, 15705 Santiago de Compostela veröffentlicht aber keine Zahlen über Rückkehrer. Der Pilger-Typ, der also nach der alten Tradition den Weg auch wieder zurückgeht. Es gibt sie, aber nicht viele. Und deshalb fehlt auch die Ausschilderung bzw die Hinweisschilder für die Zurück-Pilger. Bisher.

Gelbe Santiago-Orientierung

Die gelben Pfeile zeigen den Weg nach Santiago de Compostela. Mal gemalt, mal in Steinen eingefräst. Manchmal auf Schildern.

Blaue Schnecke für Rückkehrer

Eine "offizielle" Makierung für Rückkehrer gibt es nicht. Aber wenn das schneckenförmige Zeichen auftaucht, leuchteten meine Augen ...


Manchmal wird der Rückkehrer zum Detektiv

Oft ist echte Kombinationsarbeit gefragt, um den richtigen Weg zurück zu erkennen. Irgendwann hatte ich es raus. Anders waren die Begegnungen mit Spaniern. Wie oft ich umdrehen sollte, um nach Santiago zu gehen, unglaublich. Wenn ich Orientierungsfragen auf Spanisch stellte, antworteten die Befragten ohne zu überleben mit dem Weg nach Santiago. Dabei hatte ich immer nach dem nächsten Ort oder der nächst größeren Stadt gefragt.

Zu geschätzten 90 Prozent hörten sie mir scheinbar nicht zu. Oder sie verschlossen tatsächlich ihre Ohren und dann haben sie eben "zugehört", also nichts von meiner Frage hören können, weil sie mit ihren Gedanken so "zu" waren. Stattdessen wiesen sie mich unüberlegt an, manchmal "richtig rechthaberisch", die Richtung westwärts einzuschlagen.

Selbst Pilger meinten, dass ich falsch gehe

Es war schon stark, wenn ich dachte, nun frage ich entgegenkommende Pilger nach dem Weg, denn die müssen den Weg ja kennen. Stattdessen bekam ich fast immer den Hinweis, dass ich auf die gelben Pfeile achten sollte. Ganz wenige Entgegenkommende kamen mir bewusst entgegen. Als Rückkehrer siehst du die gelben Pfeile meist nicht sofort. Die ungläubige Frage lautete dann, "Du gehst zurück?"

Mich haben die Reaktionen sehr still werden lassen. Ich glaube, wir sollten die Menschen die uns begegnen bewusster ansehen. Idealerweise in die Augen. Wir sollten es für möglich halten, dass Personen völlig andere Wege gehen, als wir selbst. Wir sollten fragen "Wohin willst du?" und von der Überzeugung ablassen, dass "man" schon weiß wo jemand hin "muss" ... .

Und wie sieht unser eigener Alltag aus?

Persönliche Freiheitsrechte sind im deutschen Grundgesetz festgeschrieben. Ich wünsche mir, dass überall persönliche Freiheitsgedanken etabliert und neugierige Fragen gefördert werden. Wie z. B. "Wohin wollen Sie eigentlich?" Oder "Wohin willst du? Ich würde dir gerne bei deinem (Lebens-) Weg behilflich sein, wenn du magst."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Logo KöstelGarten

KöstelGarten

Leben, Arbeiten und Gärtnern

Hindenburgallee 11
24619 Bornhöved

T: 04323 6598

Praxis für Logopädie - Mehr als Worte

Angela Köstel-Hegeler

T: 04323 6598

a.koestel-hegeler@logopaedie-bornhoeved.de

www.logopaedie-bornhoeved.de

marketing-pur - Leben. Führung. Business.

Peter Köstel

T: 04323 900-797

F: 04323 900-796
p.koestel@marketing-pur.de

www.marketing-pur.de

TRAINING-TOOLS.de - Business im Spiel

T: 04323 900-797

F: 04323 900-796
shop@training-tools.de

www.training-tools.de

Der echte Norden und Aktion Offener Garten
Der Hanggarten in Bornhöved - Koestelgarten.de